211-O10207 Staatsnotstände: Politisches Krisenmanagement in historischer Perspektive (Online-Vortrag)

Beginn Mi., 24.03.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Dr. Amerigo Caruso

Wenn infolge eines Krieges, einer Revolution, einer Naturkatastrophe oder einer Epidemie "Notstand" herrscht, werden Routinen im politischen wie im sozialen Alltag gebrochen. Staatsinstitutionen müssen dabei dennoch handlungsfähig bleiben und sind auf ein glaubwürdiges Repertoire an Normen, Verfahren und Kommunikationsstrategien angewiesen. Erfolgreiches Krisenmanagement erfordert einen hohen Einsatz an Know-how und Ressourcen, was Politik und Verwaltung unter erheblichen Druck setzt. Die Erwartungshaltung der Öffentlichkeit an den Staat ist hoch, Konflikte können sich jedoch leicht verschärfen, indem die Perspektive der Regierenden und der Regierten voneinander abweichen. Der Webvortrag analysiert wie unterschiedliche Herrschaftssysteme auf Notstände rea-gierten und ihre Regierungspraxis sowie Krisenkommunikation gestalteten. Als Fallbeispiele, um historische Ausnahmezustände näher zu beleuchten, dienen politisch-militärische Krisen zwischen dem Deutschen Krieg von 1866 und dem Zweiten Weltkrieg.

Diesen Vortrag präsentieren wir für Sie als Partner der vhs Böblingen-Sindelfingen live über die Videokonferenz-Plattform Edudip. Sie benötigen einen Computer/Laptop/Tablet oder Smartphone mit Internetanbindung sowie Lautsprecher, um am Online-Vortrag teilzunehmen. Sie melden sich zuerst zu dem von Ihnen gewünschten Vortrag auf unserer Homepage oder in einer unserer Geschäftsstellen an. Sie erhalten daraufhin eine Anmeldebestätigung. Wenige Tage vor dem Vortrag senden wir Ihnen per E-Mail den jeweiligen Link zur Teilnahme am Vortrag.




Kursort

Online via Edudip




Termine

Datum
24.03.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Online via Edudip