211-O10800 Ethische und politische Überlegungen zu Leihmutterschaft und technologischer Reproduktion (Online-Vortrag)

Beginn Do., 25.02.2021, 19:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Dr. Antja Schrupp

Früher wurden Kinder nur durch Geschlechtsverkehr gezeugt. Heute kann Technologie nachhelfen, um Sperma und Eizelle zu einem Embryo zu verschmelzen. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Männer, deren Sperma eigentlich unfruchtbar ist, können nun doch genetische Väter werden. Frauen können mit Embryonen schwanger sein, die von anderen gezeugt wurden. Eizellen und Sperma können gekauft und verkauft oder auch eingefroren werden. Sogar Gebärmuttertransplantationen gibt es bereits. In Deutschland sind solche Reproduktionstechnologien verboten - aber wie lange noch? Die Referentin Antje Schrupp lädt dazu ein, sich ein differenziertes Urteil zu bilden, das über ein simples "Pro und Contra" hinausgeht.

Diesen Vortrag präsentieren wir für Sie als Partner der vhs Böblingen-Sindelfingen live über die Videokonferenz-Plattform Edudip. Sie benötigen einen Computer/Laptop/Tablet oder Smartphone mit Internetanbindung sowie Lautsprecher, um am Online-Vortrag teilzunehmen. Sie melden sich zuerst zu dem von Ihnen gewünschten Vortrag auf unserer Homepage oder in einer unserer Geschäftsstellen an. Sie erhalten daraufhin eine Anmeldebestätigung. Wenige Tage vor dem Vortrag senden wir Ihnen per E-Mail den jeweiligen Link zur Teilnahme am Vortrag.




Kursort

Online via Edudip




Termine

Datum
25.02.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:00 Uhr
Ort
Online via Edudip